Homepage2018-12-26T23:11:09+02:00
Folke Brandt-Sabitovic

Hallo, ich bin Folke Brandt-Sabitovic, Musikpädagogin aus Berlin-Lichterfelde-West.

Ihr Vorteil, wenn Ihre Kinder bei mir lernen statt an einer Musikschule: egal ob Klavier- oder Blockflötenunterricht, ob musikalische Früherziehung oder Vorschulchor – der Lehrplan wird individuell auf die Wünsche, Möglichkeiten und Erfordernisse Ihrer Kinder abgestimmt. Der Unterricht kann sowohl bei mir in Lichterfelde-West als auch in Ihren Räumlichkeiten in Lichterfelde, Steglitz oder Zehlendorf stattfinden. Um mehr über meine Unterrichtsangebote zu erfahren, gehen Sie bitte weiter.

Freie Plätze in laufenden Kursen

Martin-Luther-Gemeinde Lichterfelde-West, jeweils Di 16:45 – 17:30 Uhr, für Kinder von 3-6




Meine Angebote:

Aktuelles:

Bilderbücher online

Polylino gibt es jetzt einen Monat gratis! Bilderbücher in Dutzenden von Sprachen. Schaut mal hier

Musik-in-der-Kita-Kongress 2020

Die Kitas sind geschlossen, so entfällt es leider das gemeinsame Singen mit meiner diversen Kindergruppen, dem Vorschulchor oder mit meiner Familien-Musik-Gruppe. Aber auch Zeit, von der Zukunft zu träumen. Und da freue ich mich schon auf neuen Input auf dem diesjährigen Musik-in-der-Kita-Kongress in Stuttgart im Herbst.

Die diesjährigen Themen findet ihr hier.

Unterrichten zu Corona-Zeiten

Ich habe vorher noch nie digital unterrichtet.Digital unterrichten hört sich erstmal einfach an, wenn man aber an die Umsetzung geht, wird es schon schwieriger.

Bei der Blockflöte ging es eigentlich recht unkompliziert: Tablet auf das Notenpult und via FaceTime oder Skype ist man visuell und akustisch mit seinen Schülern verbunden. Wichtige Dinge wie Atmen, Ansatz und Griffe sind zu sehen. Naja, der Klang… da muss man Abstriche hinnehmen, bei schlechter Verbindung auch größere. Gemeinsames Musizieren ist leider aufgrund der mehr oder weniger großen, aber immer vorhandenen Latenz leider möglich.

Beim Klavier gestaltete es sich dann schon schwieriger. Eine provisorische Installation des Tablets mit Tastenansicht erwies sich als unmöglich. Zumindest aber konnte ich dann das iPhone mit Hilfe eines Selfi-Sticks so über der Tastatur befestigen, dass die Schüler meine Hände beim Spielen beobachten konnten. Ich konnte die Schüler so aber nur sehen, wenn ich mich fast auf die Tastatur legte.
Zum Glück funktioniert derzeit noch der Online-Handel und ich legte mir kurzerhand einen Tablet-Ständer zu. So kann ich jetzt das Tablet so positionieren, dass meine Schüler sowohl meine Hände als auch mich sehen und ich sehe ohne Verrenkungen in einer vernünftigen Größe, wie der Schüler spielt.